Mit Verstand und Herz für Wachtberg

StartseiteKontaktImpressum
 
18. 02. 2014
Ortsumgehung Gimmersdorf (Wachtberg) wieder auf der Erfolgsspur


Einstimmig beschloss der Regionalrat den Antrag der FDP Fraktion, den Bau der Ortsumgehung Gimmersdorf wieder in das Förderprogramm Kommunaler Straßenbau 2015 aufzunehmen.

Vor einigen Tagen war ein Teil der Finanzierung und damit die Realisierung der Ortsumgehung in Frage gestellt. In der Vorlage für den Regionalrat fehlte die Ortsumgehung, die seit zig Jahren  fester Bestandteil des Förderprogramms Kommunaler Straßenbau ist.

Hans-Joachim Pagels, Gimmersdorfer und Mitglied des Kreistages Rhein-Sieg, erfuhr, dass in der Vorlage für den Regionalrat am 14.02.2014 die Baumaßnahme Ortsumgehung Gimmersdorf fehlt.

"Und dass, nachdem die Kreisverwaltung Ende Januar bei der Bezirksregierung in Köln die Enteignung der beiden letzten verbliebenen nicht verkaufswilligen Grundstückseigentümer beantragt hat. Damit könnte die Kreisverwaltung, über die vorzeitige Besitzeinweisung,  in die Lage versetzt werden, Baurecht herzustellen:"

Nach Rücksprache mit dem Fraktionsvorsitzenden der FDP Fraktion im Regionalrat, Rudolf Finke, wurde kurz entschlossen die Wiederaufnahme der seit fast 47 Jahren in der Planung befindlichen, für die Gimmersdorfer so wichtigen Maßnahme, beantragt. "Es kann nicht sein, dass so kurz vor der Realisierung, das Land diese so lebenswichtige Baumaßnahme für die Gimmersdorfer Bevölkerung aus dem Förderprogramm Kommunaler Straßenbau wegen angeblich fehlender Mittel herausnimmt!" so Finke zu dem Antrag, der die einstimmige Zustimmung im Regionalrat fand!  

()


« zurück zur vorherigen Seite

 

[zurück]

  

 

© FDP Wachtberg, Wachtberg

© TaKo 1996 - 2010