Mit Verstand und Herz für Wachtberg

StartseiteKontaktImpressum
 
18. 05. 2014
Hans-Joachim Pagels: Unsere Kompetenz wird auch im Kreistag weiterhin gebraucht


In den vergangenen Wochen haben wir über die Erfolge berichtet, die wir, die Wachtberger FDP, für die Zukunft Wachtbergs auf den Weg gebracht oder auch mit Unterstützung anderer Fraktionen umgesetzt haben. Gleich Positives gibt es aber auch aus dem Kreistag Rhein-Sieg zu berichten, wo in der vergangenen Wahlperiode einiges auf Initiative der FDP-Kreistagfraktion beantragt und beschlossen wurde. An die erfolgreiche Weiterführung des Projekts der Gimmersdorfer Ortsumgehung sei in diesem Zusammenhang noch einmal erinnert. An einigen jüngsten Beispielen soll aufgezeigt werden, wo sich die FDP im Kreis, unter Mitwirkung unseres Kreistagabgeordneten Hans-Joachim Pagels, auch für Wachtberger Projekte positiv und unterstützend eingesetzt hat. Pagels dazu: „Auch auf Kreisebene können wir, die FDP, eine positive Bilanz ziehen. Daraus ergibt sich die politische Konsequenz, dass wir, die FDP, auch auf Kreisebene unverzichtbar sind.“ So konnte das Kuratoriumsmitglied in der Kreissparkassenstiftung , Pagels, auf der Sitzung verhindern, dass der Zuschuss zu einem Umweltprojekt (Errichtung der Feuerroute Drachenfelser Ländchen) der Gemeinde Wachtberg, halbiert wurde.

Auf der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses im Rhein-Sieg-Kreis wurden einige Tagesordnungspunkte behandelt, die unmittelbar Wachtberg betroffen haben. So wurde zum Einem der Antrag der Gemeinde Wachtberg behandelt, der die Gewährung eines Zuschusses zum Neubau des Kinder- und Jugendtreffs in Wachtberg-Adendorf zum Inhalt hatte. Dieser Neubau ist zwingend erforderlich, um die erfolgreiche Arbeit auf diesem Gebiet fortzusetzen. Pagels dazu, wir, die Liberalen im Kreis, haben, ebenso wie unsere Kollegen im Wachtberger Gemeinderat, diesen Antrag positiv unterstützt und werden diese Haltung auch abschließend zeigen. Gleiches gelte auch für einen Antrag des Bürgervereins Werthhoven e.V. auf Gewährung eines Zuschusses zur Einrichtung von Jugendräumen im Pössemer Treff in Wachtberg-Werthhoven. Die Wachtberger FDP fördere insbesondere das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde. Hier gelte es, das gemeinsame Projekt der Gemeinde und des Bürgervereins zu unterstützen, so dass auch in Zukunft ein Jugendraum für die offene Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stehe. Abschließend weisen wir noch auf Antrag der FDP-Kreistagsfraktion hin, der sich inhaltlich mit der Revision des Kinderbildungsgesetzes (KIBIZ) durch die Landesregierung beschäftigt. Hans-Joachim Pagels führt dazu aus, dass die Fraktion beantragt habe, den Landrat zu bitten, sich an die Landesregierung und den Landtag zu wenden mit der Bitte, bei der Reform des Gesetzes den Kommunen keine zusätzlichen bürokratischen Pflichten aufzuerlegen. Ganz im Gegenteil müssen die Belastungen der Kommunalverwaltungen reduziert werden. Pagels dazu: „Wir wollen mit diesem Antrag dazu beitragen, den Verwaltungsaufwand in den Kommunen, verbunden auch mit zusätzlichen Kosten, zu reduzieren. Eine weitere Belastung der Kommunen ist aus unserer Sicht unverantwortlich.“ Unsere Kompetenz werde deshalb auch im Kreistag weiterhin gebraucht, so Hans-Joachim Pagels abschließend, denn die FDP biete ökonomische und soziale Kenntnisse verbunden mit Erfahrung im Verwaltungshandeln.

Deshalb: Unsere Zukunft braucht eine Starke FDP mit Kompetenz, Herz und Verstand, dafür stehen wir: Ihre FDP-Wachtberg. Wählen Sie für Wachtberg deshalb am 25.Mai 2014 die FDP! ()


« zurück zur vorherigen Seite

 

[zurück]

  

 

© FDP Wachtberg, Wachtberg

© TaKo 1996 - 2010