Mit Verstand und Herz für Wachtberg

StartseiteKontaktImpressum
 
15. 11. 2015
Jörg Wilms: Keine Windräder im Landschaftsschutzgebiet der Gemeinde Wachtberg


Die Nutzung des Landschaftsschutzgebiets der Gemeinde Wachtberg für den Ausbau von Windenergie lehnen wir ab“, erklärte der FDP Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Wachtberg Jörg Wilms: „Wir halten den Vorschlag des Umweltministeriums NRW, gemäß der Novelle des Windenergieerlasses Waldflächen als Standort für Windräder zu nutzen, für unverantwortlich“.


„Wir fordern den Rat der Gemeinde Wachtberg auf, die schützenswerten Waldgebiete im Gemeindegebiet nicht mit bis zu 200 m hohe Windkraftanlagen zu zerschneiden und hoffen auf entsprechende Zustimmung in den Fachausschüssen“, so Wilms weiter.


Für die Errichtung und den Betrieb einer solchen Anlage sei es notwendig, breite Zufahrten zu schaffen und mehrere Hektar Wald zu roden. „Neben planerischen Überlegungen geht es uns vor allem darum, den Landschaftsschutz in Wachtberg zu erhalten und als Naherholungsgebiet der Bürgerinnen und Bürger zu schützen“, erklärte Wilms weiter. „Daher muss ein entsprechender Beschluss des Rates möglichen Überlegungen zur Errichtung von Windrädern im Landschaftsschutzgebiet eine deutliche Absage erteilen“. Der Rat der Gemeinde hatte schon in der Vergangenheit entsprechende Überlegungen abgelehnt und sich auf Flächen verständigt, die einvernehmlich auch mit den Nachbargemeinden aus Rheinland-Pfalz als geeignet erscheinen!


Mit der Neufassung des Erlasses versucht die Landesregierung den Anteil der Windkrafträder in NRW zu verdreifachen, dieses sei nach Meinung von Wilms mit dem Naturschutz unvereinbar.



()


« zurück zur vorherigen Seite

 

[zurück]

  

 

© FDP Wachtberg, Wachtberg

© TaKo 1996 - 2010