Mit Verstand und Herz für Wachtberg

StartseiteKontaktImpressum
 
13. 01. 2018
Friedrich Oettler, direkt gewähltes Ratsmitglied, schließt sich der FDP-Fraktion an


Friedrich Oettler, seit der Kommunalwahl 2004 bis heute in Pech direkt gewähltes Ratsmitglied, schließt sich der Wachtberger FDP-Fraktion an. Er hatte der Fraktionsvorsitzenden Helga Frohberg, Jürgen Meinberg und Jörg Wilms mitgeteilt, dass er überlege, der FDP als Mitglied beizutreten und in die FDP Fraktion zu wechseln. Die liberalen Gesprächspartner bewerteten den Schritt von Oettler positiv: Auf der einen Seite werde dadurch die FDP Fraktion gestärkt, auf der anderen Seite und das sei besonders wichtig, passe das kommunale Profil von Oettler gut in das liberale unserer Partei, so Helga Frohberg.
Friedrich Oettler dazu wörtlich: „Ich bin vor inzwischen vielen Jahren als CDU-Mitglied in die Wachtberger Kommunalpolitik eingestiegen. Zu Jahresanfang 2016 bin ich aus tiefem Unverständnis für die Regierungspolitik aus der CDU ausgetreten, aber Mitglied der Wachtberger CDU-Fraktion geblieben“ Es sei für ihn verständlich, dass den örtlichen Wählern eine solche gleichzeitige politische Distanz und Nähe auf die Dauer widersprüchlich erscheine. Daher wolle er diesen Zwischenzustand beenden. Darüber habe er Vorstand und Fraktion der Wachtberger CDU informiert, so Oettler. Als neue Partei und Fraktion komme für ihn nur die FDP infrage. Auf der Seite der allgemeinpolitischen Überzeugungen glaube er, dass liberale Ideen eine große Zukunft haben. Zuletzt habe ihn die Klarheit der FDP-Entscheidung zur Beendigung der Jamaika-Diskussionen beeindruckt. In Wachtberg werde es weiter darauf ankommen, dass die Kernaufgaben der Gemeinde mit hoher Qualität erfüllt würden. Die Diskussion über die Angelegenheiten unserer dreizehn Dörfer und der Gesamtgemeinde seien traditionell auch weniger eine Frage der Parteizugehörigkeiten als der guten persönlichen Zusammenarbeit in den einzelnen Fachbereichen, Ausschüssen sowie weiteren Gremien. Es sei mindestens der gegenwärtige Zeitpunkt seines Fraktionswechsels ungefähr in der Mitte der Kommunalwahlperiode hoffentlich für keine der beteiligten Seiten zusätzlich ungünstig, so Oettler in seiner Begründung. Er freue sich sehr auf die Mitarbeit in seiner neuen (FDP) Ratsfraktion, aber auch auf die weitere Pflege guter Kontakte zu allen anderen Ratskollegen. Sein sachlicher Schwerpunkt im Team werde vor allem die Prüfung des anstehenden Haushaltsentwurfs 2018 sein, so Oettler abschließend.
Friedrich Oettler ist 60 Jahre alt, selbständiger Industrievertreter, verheiratet mit vier erwachsenen Kindern. In Wachtberg ist er stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins und des Heimatvereins Pech. ()


« zurück zur vorherigen Seite

 

[zurück]

  

 

© FDP Wachtberg, Wachtberg

© TaKo 1996 - 2010